Improvisierter Batteriehalter, 2. Autobatterie

Zum Puffern von meinem Yaesu FT-8900R und dem angeschlossenen OrangePi bei ausgeschaltetem Motor, wollte ich eine uebrige Motorradbatterie in meinen Wagen einbauen. Die ~10Ah Batterie reicht sicher nicht fuer nen ganzen Tag, sollte aber fuer mehrere Stunden ihren Dienst tun. Upgrades gegen Einwurf von Muenzen, sind ja jederzeit machbar und wenn alles erstmal fertig ist inkl. selbstgebautem spannungsabhaengig schaltendem Trennrelais, muss man ja nur noch die Batterie durchtauschen.

Improvisierter Zirkel

Die Radmulde, bei meinem Audi eigentlich leer, weil kein Ersatzrad vorhanden, ist ungenutzter Platz. Durchmesser ca. 64cm abzueglich gerader Kanten an drei “Seiten”

2x, 90 Grad zueinander verdreht

Wenn man zwei Wellpappen 90 Grad zueinander verdreht aufeinander klebt, erreicht man ungeahnte Festigkeiten, annaehernd vergleichbar mit Sperrholz.

Grundplatte, verklebt und mit Rand 😉

Noch ein paar Abstandshalter und Verdaemmung, dann ist das fertig:

Improvisierter Abstandshalter

Verdaemmung

Fertig eingesetzt sicher kein Anwaerter auf nen Schonheitspreis, aber preislich unschlagbar. Bauzeit mit Staubsaugen: 90min

Montagefertig

73, do4amf

Advertisements

POCSAG decoder auf Arduino-Basis

Da die Skyper Pager derzeit mal wieder richtig teuer sind, habe ich zusammen mit do7sk besprochen, evtl. einen Decoder zu basteln. Benutzt wird als RX ein DRA818U VFO, den man bequem per TTL programmieren kann. An dessen Ausgang dann ein Arduino mit der arduino-pocsag Software, an dem dann ein Display haengen soll. Die o.g. Software compiled prima, wenn man den Praeprozessor TimerOne.h runterlaedt und importiert ❤

Die im Code benutzten Pins 3, 6 und 13, lassen auf einen Arduino Mega schliessen

Das kann man ja zum Nutzen kleinerer Boards umschubsen, wobei ja selbst der Arduino Pro Mini entsptechende Pins aufweist 🙂

Das Baofeng scheint leider als RX ungeeignet zu sein. Also den DRA818U flottmachen 🙂

stay tuned!

Akkupacks ohne Panzerband zusammenbauen

Wer die Akkuzellen seiner Portabelgeraete selbst austauscht und dazu das Gehaeuse aufbrechen muss, kommt immer in Versuchung, alles mit Panzerband wieder zu verkleben. Das muss nicht sein. Geht in den naechsten Fahrradladen und holt euch alte Schlaeuche!

Kleine Loecher mit ner Schere reingemacht, sieht man auch die Ladekontrolle wieder…

…und man hat sogar eine annaehernd spritzwassergeschuetzte Oeffnung fuers Ladekabel 😉

Gib Dich nicht auf, lerne Improvisieren und Basteln!

PTT mit RS232 ansteuern

Da ich mangels Optokoppler die CAT-Schnittstelle des LeihKWGeraets nicht ansteuern kann, habe ich mir ein Chinch-Kabel, sowie ein serielles Kabel geschnappt und sinngemaess mit einem Transistor, einem 10kOhm Widerstand und ein paar Stitfleisten kombiniert, um aus der Anwendung wsjtx heraus, PTT auf Masse legen zu koennen.

Benoetigt werden Pin 5 und 7 des COM-Ports, wie das bei Windows wohl heisst (ttyS0 bei Linux). Passend 5 auf Masse vom PTT, 7 ueber Umweg via 10kOhm Widerstand auf die Basis vom Transistor und dann Kollektor/Emitter in beliebiger “Polung” an das Chinch-Kabel loeten. Wenn die rs232 Schnittstelle dann 6V auf den Draht legt, wird das servierfertig vom Widerstand an die Basis weitergegeben und die legt dann PTT auf Masse.

Das war’s!

Der 10k Widerstand ist nicht zurechtgestutzt, sollte ich bald auf CAT gehen

Kinderüberraschung!

Naja, fast. Bei eBay kann man immer wieder was ersteigern, was vom Grundsatz her funktioniert, einzelne Komponenten jedoch etwas Pflege – oder ne Loetbruecke – brauchen.

Um mich mittelfristig von den Baofengs loesen zu koennen, habe ich u.A. ein Stadard C528 gekauft und jetzt gabs ein Alinco DJ-500E (erste Generation) dazu. Mal abgesehen davon, dass die Ergonomie von Baofeng, Standard und Alinco in keinsterweise vergleichbar ist, macht das Kennenlernen neuer hardware doch auch Spass.

dm0max: check 🙂

Beim Akkupack wollt ich schon neue NiMH Akkus bestellen, bis ich bemerkte, dass die Platine der Ladelogik gebrochen war

Leiterbahn, freigekratzt

Leider liess sich die Leiterbahn so garnicht davon ueberzeugen, an der freigekratzten Stelle Loetzinn oder gar Kupferlitze mit Loetzinn anzunehmen, also kurz von Loetstelle zu Loetstelle ein bisschen Litze verbaut. Nach ein paar Minuten am Netzteil, selbiges wieder abgezogen, Voltmeter dran, es wird wirklich geladen ❤

73, do4amf

libcsdr auf PC-Engines ALIX (i586 Geode) kompilieren

Falls jemand mal auf die glorreiche Idee kommt und fuer sein SDR die libcsdr auf nem Linux mit i586er Geode Prozessor (PC-Engines ALIX) bauen moechte, bitte folgende Zeilen tauschen:

RAUS: PARAMS_NEON = -mfloat-abi=hard -march=armv7-a -mtune=cortex-a8 -mfpu=neon -mvectorize-with-neon-quad -funsafe-math-optimizations -Wformat=0 -DNEON_OPTS
REIN: PARAMS_NEON = -g -O2 -march=geode -mtune=generic
Dann sieht das Kompilieren auch so aus:
lukas@aprs-igate:~/src/csdr-master$ make
NOTE: you may have to manually edit Makefile to optimize for your CPU (especially if you compile on ARM, please edit PARAMS_NEON).
Auto-detected optimization parameters: -g -O2 -march=geode -mtune=generic

rm -f dumpvect*.vect
gcc -std=gnu99 -O3 -ffast-math -fdump-tree-vect-details -dumpbase dumpvect -g -O2 -march=geode -mtune=generic fft_fftw.c libcsdr_wrapper.c -g -lm -lrt -lfftw3f -DUSE_FFTW -DLIBCSDR_GPL -DUSE_IMA_ADPCM -Wno-unused-result -fpic -shared -o libcsdr.so
./parsevect dumpvect*.vect

parsevect: can’t open input file
gcc -std=gnu99 -O3 -ffast-math -fdump-tree-vect-details -dumpbase dumpvect -g -O2 -march=geode -mtune=generic csdr.c -g -lm -lrt -lfftw3f -DUSE_FFTW -DLIBCSDR_GPL -DUSE_IMA_ADPCM -L. -lcsdr -Wno-unused-result -o csdr
g++ -O3 -ffast-math -fdump-tree-vect-details -dumpbase dumpvect -g -O2 -march=geode -mtune=generic nmux.cpp tsmpool.cpp -g -lm -lrt -lfftw3f -DUSE_FFTW -DLIBCSDR_GPL -DUSE_IMA_ADPCM -L. -lcsdr -lpthread -Wno-unused-result -o nmux
lukas@aprs-igate:~/src/csdr-master$

Reicht anscheinend 😉 Dann laeuft OpenWebRX auch sinnvoll…