Eine Antenne, viele Empfaenger

Fuer mein heimisches Echelon, derzeit bestehend aus zwei SDR-Empfaengern, suchte ich nach der Moeglichkeit, an einer Antenne mehrere Empfaenger anzuschliessen.

Hardware davor:

  • Antenne Albrecht 6164 25-2000MHz
  • ChinaExport Mastvorverstaerker 20dB
  • RG58 Kabel

Basierend auf diesem howto mit Teilen aus dem Haushalt, baue ich also los

HF-dichte Glenfiddich Blechdose 😀 Hick-cycling

Ja, da war mal Sprit drin 😀 Ich sammle leere Blechdosen, damit ich (fast) immer was zum Basteln parat habe.

Innereien

Auch wenn ich das nach dem Motto “vom Kennen, zum Koennen, zum Tun” erstmal bloss nachgebaut habe, es funktioniert!

In etwa -62dBm dank Mastvorverstaerker

Bedenkt: beim galvanisch getrenntem Aufteilen von 1 auf 2, habt ihr physikalisch bedingt minimum 3dB Daempfung plus Stecker. Bei 1 auf 4 sind wir schon bei 6dB. Darum der Mastvorverstaerker mit seinen in-etwa 20dB. Sobald mehr Empfaenger dazukommen, werde ich aus einem “diplexer” als Innereien, ganze drei verbauen. Warum drei? An jedem Ausgang der ersten 1:2 Spule, haengt nochmal jeweils eine 1:2 Spule. Es ist noch kein 1:4, weil die Anschluesse belegt sein sollten, damit die Empfaenger irgendwas im Bereich von 50 Ohm sehen. Ist da zwar nicht so kriegsentscheidend, aber warum bei RX pfuschen und bei TX dann den Papst raushaengen lassen?

Viel Spass am Geraet!

Advertisements

Grobkonzept AFu StAN

Mal laut gedacht, evtl. interessant fuer Andere

Was ich so am Mann oder in meiner Umhaengetasche dabei habe

  • Samsung Galaxy S6 mit u.A. APRSdroid, EchoLink etc.
  • Yaesu FT-60E
  • Skyper POCSAG Empfaenger Auf AFu-Frequenz

Ausstattung im Auto

  • Statt Haifischflosse: ProCom GPS COMBI Sockel mit GPS-Empfaenger (Danke an DO6FM) und gestocktem MHU 3-LX 2m/70cm Strahler, 2m H155 Kabel in den Kofferraum
  • Dachmitte bei Bedarf: Midland DV 27 PL Einbaufuss mit Diamond CR8900 Quadband Antenne, 3m RG-58 A/U Kabel in den Kofferraum
  • Yaesu FT-8900R mit Separationskit

zu Hause dann

Phonie

  • UKW: Diamond X-6000N Antenne (Danke an DK8HC und DL1OBF fuer Abhol- und Tauschaktionen) an ca. 7m AIRCELL 7 Kabel, mit H155 Durchfuehrung durch die Tuerdichtung
  • KW: BTFD Antenne als inverted V. Schenkellaenge 25m fuer 160-6m an einem
  • MFJ-993B Autotuner fuer Kurzwellenantennen
  • Yaesu FT-847 HF/6m, 2m und 70cm Transceiver
  • Yaesu FT-50R an Netzteil als Couch-Funke fuer die Hausrelais db0xxl/dm0max
  • Alinco DJ-500E als Wohnungs-Funke die Hausrelais

APRS

  • CTE CT-1800 VHF Handfunkgeraet an einem
  • Arduino TNC1 Klon und
  • PC-Engines ALIX Board mit der iGate/Digipeater Software APRX

Echelon-Baustelle

  • Albrecht 6164 Eurostick DX mit China Mastvorverstaerker, 20dB 5VDC
  • 0,5PPM TCXO R820T2 SDR Receiver
  • DELL Latitude X300 Steuerrechner SDR/CAT/Digimode

Roadmap

Was ich so am Mann oder in meiner Umhaengetasche dabei habe

  • Langfristig ein VX-8DE suchen 🙂
  • 1-2 Ersatzakkus haben
  • Adapterkabel Smartphone/Yaesu fuer APRSdroid

Ausstattung im Auto

  • Yaesu FT-8900R frueher oder spaeter gegen FT-100 oder FT-857 (Nein, kein FUCKING 817) tauschen
  • Weitere Antennen beschaffen, wie z.B. Opek HVT-400 80m-70cm oder Diamond NL-770R 2m/70cm (billig und auf den Baendern 3/5.5dBi wie CR8900 !!!)
  • Im Zulauf: Bluetooth/CAT Adapter fuer FT-8900, um es mit APRSdroid als Bluetooth TNC benutzen zu koennen 😉
  • Eventuell 7-10″ Tablet mit GPS und Bluetooth fuer APRSdroid mobil ueber Bluetooth/CAT Adapter + Tablethalter an der Mittelkonsole
  • MFJ-993B Autotuner da hin, wo der Name es schon sagt: Ins Auto (fuer 80m Mobilbetrieb)

Zu Hause dann

  • Manueller Tuner 160-6m
  • Diplexer HF + 6m
  • Yaesu FT-50R lokal mit Mumble auf HAMServerPi verheiraten, die App “Plumble” auf Android als Couch- bzw. Wohnungs-Funke benutzen. Nur noch mit einem Geraet durch die Butze laufen.
  • Yaesu FT-847 fuer Digimode/FreeDV fertigmachen
  • Antennensplitter bauen, um fuer die Echelon-Baustelle 4 Empfaenger an der Albrecht 6164 Euroscan DX anschliessen zu koennen. Bauanleitung
  • MultiRX Umgebung bauen, u.A. fuer APRS (2m/70cm), damit mein CT-1800 vom iGate in Rente kann

to be continued…

Improvisierter Batteriehalter, 2. Autobatterie

Zum Puffern von meinem Yaesu FT-8900R und dem angeschlossenen OrangePi bei ausgeschaltetem Motor, wollte ich eine uebrige Motorradbatterie in meinen Wagen einbauen. Die ~10Ah Batterie reicht sicher nicht fuer nen ganzen Tag, sollte aber fuer mehrere Stunden ihren Dienst tun. Upgrades gegen Einwurf von Muenzen, sind ja jederzeit machbar und wenn alles erstmal fertig ist inkl. selbstgebautem spannungsabhaengig schaltendem Trennrelais, muss man ja nur noch die Batterie durchtauschen.

Improvisierter Zirkel

Die Radmulde, bei meinem Audi eigentlich leer, weil kein Ersatzrad vorhanden, ist ungenutzter Platz. Durchmesser ca. 64cm abzueglich gerader Kanten an drei “Seiten”

2x, 90 Grad zueinander verdreht

Wenn man zwei Wellpappen 90 Grad zueinander verdreht aufeinander klebt, erreicht man ungeahnte Festigkeiten, annaehernd vergleichbar mit Sperrholz.

Grundplatte, verklebt und mit Rand 😉

Noch ein paar Abstandshalter und Verdaemmung, dann ist das fertig:

Improvisierter Abstandshalter

Verdaemmung

Fertig eingesetzt sicher kein Anwaerter auf nen Schonheitspreis, aber preislich unschlagbar. Bauzeit mit Staubsaugen: 90min

Montagefertig

73, do4amf

POCSAG decoder auf Arduino-Basis

Da die Skyper Pager derzeit mal wieder richtig teuer sind, habe ich zusammen mit do7sk besprochen, evtl. einen Decoder zu basteln. Benutzt wird als RX ein DRA818U VFO, den man bequem per TTL programmieren kann. An dessen Ausgang dann ein Arduino mit der arduino-pocsag Software, an dem dann ein Display haengen soll. Die o.g. Software compiled prima, wenn man den Praeprozessor TimerOne.h runterlaedt und importiert ❤

Die im Code benutzten Pins 3, 6 und 13, lassen auf einen Arduino Mega schliessen

Das kann man ja zum Nutzen kleinerer Boards umschubsen, wobei ja selbst der Arduino Pro Mini entsptechende Pins aufweist 🙂

Das Baofeng scheint leider als RX ungeeignet zu sein. Also den DRA818U flottmachen 🙂

stay tuned!

Akkupacks ohne Panzerband zusammenbauen

Wer die Akkuzellen seiner Portabelgeraete selbst austauscht und dazu das Gehaeuse aufbrechen muss, kommt immer in Versuchung, alles mit Panzerband wieder zu verkleben. Das muss nicht sein. Geht in den naechsten Fahrradladen und holt euch alte Schlaeuche!

Kleine Loecher mit ner Schere reingemacht, sieht man auch die Ladekontrolle wieder…

…und man hat sogar eine annaehernd spritzwassergeschuetzte Oeffnung fuers Ladekabel 😉

Gib Dich nicht auf, lerne Improvisieren und Basteln!

PTT mit RS232 ansteuern

Da ich mangels Optokoppler die CAT-Schnittstelle des LeihKWGeraets nicht ansteuern kann, habe ich mir ein Chinch-Kabel, sowie ein serielles Kabel geschnappt und sinngemaess mit einem Transistor, einem 10kOhm Widerstand und ein paar Stitfleisten kombiniert, um aus der Anwendung wsjtx heraus, PTT auf Masse legen zu koennen.

Benoetigt werden Pin 5 und 7 des COM-Ports, wie das bei Windows wohl heisst (ttyS0 bei Linux). Passend 5 auf Masse vom PTT, 7 ueber Umweg via 10kOhm Widerstand auf die Basis vom Transistor und dann Kollektor/Emitter in beliebiger “Polung” an das Chinch-Kabel loeten. Wenn die rs232 Schnittstelle dann 6V auf den Draht legt, wird das servierfertig vom Widerstand an die Basis weitergegeben und die legt dann PTT auf Masse.

Das war’s!

Der 10k Widerstand ist nicht zurechtgestutzt, sollte ich bald auf CAT gehen